Grundstueck.net:

Baugrundstück

Wer ein Baugrundstück kaufen möchte, der sollte bereits eine konkrete Vorstellung von der Größe und dem Zuschnitt seines künftigen Hauses haben. Das ist deshalb wichtig, weil man bei der Bebauung nicht über das gesamte gekaufte Bauland verfügen kann, sondern zwischen den Gebäuden und der Grundstücksgrenze bestimmte Abstände eingehalten werden müssen. Üblicherweise sind das nach derzeit geltendem Recht drei Meter. Eine Ausnahme stellt hier das Baugrundstück dar, das von vornherein auf eine Bebauung mit einem Reihenhaus eingeschränkt worden ist. In diesem Fall werden die Grenzabstände zu den Nachbarhäusern aufgehoben.

Bei der Wahl der Lage für sein Baugrundstück sollte man ebenfalls ein wachsames Auge auf ein paar Dinge haben. Flussuferlagen sind sicher landschaftlich sehr reizvoll, bergen aber die Gefahr von Überschwemmungen und sorgen dafür, dass man bei seiner künftigen Gebäudeversicherung und Hausratversicherung genau deswegen Risikoaufschläge zahlen muss. Auch sollte man sich individuelle Prämissen setzen, welche Infrastrukturen man rund um sein Grundstück haben möchte.

 

Die Palette der möglichen Aspekte reicht hier von der Verkehrsanbindung über Einkaufsmöglichkeiten bis hin zur Erreichbarkeit von medizinischen Versorgungseinrichtungen und Schulen. Wer beim Baugrundstück Hanglagen bevorzugt und eine Solaranlage auf seinem Haus betreiben möchte, der sollte einen besonders gründlichen Blick auf die Himmelsrichtung werfen, in die der Hang liegt, der möglicherweise durch seinen Bewuchs den Ertrag der Solaranlage empfindlich stören könnte.