Grundstueck.net:

Ist noch Platz für ein Gartenhaus auf dem Grundstück?

 

Wer beim Hausbau sparen will, muss zahlreiche Kompromisse eingehen. Mögliche Einsparmöglichkeiten bestehen etwa darin, dass:

 

- kleinere Grundstücke gekauft werden,

- auf eine Doppelhaushälfte oder ein Reihenhaus anstelle eines freistehenden Einfamilienhauses gesetzt wird,

- auf eine Unterkellerung beim Hausbau verzichtet wird

 

und vieles mehr. Doch diese Abstriche können sich später stark bemerkbar machen und zur Unzufriedenheit beim Bauherrn führen. Das gilt insbesondere dann, wenn recht kleine Grundstücke gekauft und zusätzlich auf die Unterkellerung des Hauses verzichtet wird.

Wie viel Platz braucht man?

Spätestens dann, wenn das Haus fertig erstellt ist und die Außenanlagen den eigenen Vorstellungen angepasst werden, wird deutlich, dass für die Gartenarbeiten viele Geräte nötig sind. Bei fehlenden Kellerräumen fehlt die Unterbringungsmöglichkeit für diese Geräte, schnell wird der Wunsch nach einem Gartenhaus groß. Doch hier lauern Gefahren, die berücksichtigt werden müssen.

 

Für jedes Grundstück gilt ein Bebauungsplan. Dieser schreibt vor, welche Abstände die Bauten zu den Grundstücksgrenzen einhalten müssen und in welcher Art Gebäude auf den Grundstücken errichtet werden dürfen. In einer Siedlung, in der alle Gebäude mit Satteldächern ausgestattet sind, wird ein Haus mit Flachdach oftmals keine Baugenehmigung erhalten. Und schon ein einfaches Gartenhaus kann ähnliche Probleme bereiten.

 

Erst informieren, dann kaufen

Deshalb sollten sich Bauherren zunächst bei den zuständigen Behörden informieren, ob und in welcher Art sie ein Gartenhaus überhaupt auf dem Grundstück unterbringen können. Dabei sind notwendige Abstände zu den benachbarten Grundstücken ebenso zu berücksichtigen. Denn dadurch muss das Gartenhaus womöglich mitten im Garten platziert werden, so dass die Optik der Außenanlagen gestört wird oder diese abweichend von den ursprünglichen Vorstellungen gestaltet werden müssen. Dies ist bereits vor dem Kauf zu berücksichtigen, unter Umständen wird dann die Entscheidung auch gegen ein Gartenhaus fallen oder es wird eine Alternative gesucht.